Bericht zum Seminar “Erste Hilfe am Hund”

image_print

Am Samstag, den 26.05.2018 durften alle Teilnehmer des Seminares “Erste Hilfe am Hund” – Special Schlittenhunde auf das umfassende Fachwissen der Referentin Dr. Jette Schönig zugreifen! Mit 15 Teilnehmern haben wir einen guten Zuspruch erfahren. Folgende Themen wurden mit sehr informativen und praktischen Inhalten gefüllt:

  • häufige Verletzungen und Gefahren
  • typische Erkrankungen, die zu Notfällen werden können
  • Impfungen
  • Untersuchung
  • Verbandstechniken
  • neue Tierschutzbestimmungen

Diese Themen wurden in Bezug auf verschiedene Situationen im alltäglichen Leben – wie Garten, Freilauf, Haus, Reise, Rennteilnahme und Auto aufgezeigt. Aber insbesondere wurde auch auf die Möglichkeit der Verletzungen im Schlittenhundesport und den weiten Entfernungen zum nächstgelegenen Veterinär eingegangen. Erstuntersuchung und Notversorgung des Hundes, der Selbstschutz, der nie außer Acht gewerden lassen darf, bis hin zu Wiederbelebungsmaßnahmen am Hund und der sichere Transport in die nächste Tierklinik.

Praktische Veranschaulichungen an Frau Dr. Schönings Hund “Shaka” haben uns gezeigt, wie man die Atmung des Hundes kontrolliert, die Pulsfrequenz misst sowie die Körpertemperatur. Fernerhin die Kontrolle der Schleimhäute. Aber auch der Selbstschutz, das Konstruieren einer Maulschlaufe, die stabile Seitenlage und Vorbereitung des Hundes für einen gesicherten Transport. Zum Thema Reanimation wurde auf die Mund-zu Nase-Beatmung und die Herzdruckmassage eingegangen. Die Reinigung von Wunden und das Anlegen diverser Verbände an unterschiedlichsten Körperregionen wurden sehr anschaulich vermittelt. Das Erkennen von Überhitzung und die Folgen eines Hitzschlages wurden erläutert. Auch die Aufnahme von Fremdkörpern waren Thema. Die Früherkennung einer Magendrehung und einleitende Erstmaßnahmen wurden sehr verständlich aufgezeigt. Auch die neuen Tierschutzbestimmungen des VDSV wurden thematisiert und für sehr gut befunden.

Die ultimativ notwendigen Inhalte eines Nofall-Koffers konnten wir uns an einer gut bestückten Notfall-Tasche angucken und werden sicherlich zur einem General-Check der eigenen Untensilien führen.

Jedem Teilnehmer geht zu gegebener Zeit noch die Power Point Präsentation von Frau Dr. Schönung via email zu.

 

Last but not least muss man sagen, es war eine wirklich gelungene und durchweg informative und verständliche Veranstaltung, wofür wir Frau Dr. Jette Schönig und ihrem “Shaka” herzlich danken. Jutta und Roland Klein haben einen idealen Tagungsort “Im Westflügel – Syke” organisiert und die kulinarische Versorgung hat den gesamten Tag hervorragend abgerundet!

Es hat uns insbesondere gefreut, dass wir auch Teilnehmer dabei haben durften, die nicht der Schlittenhunde-Szene angehören!

 

Fotos und Text: Silke Goldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: